Sonntag, 25. November 2007

Maji

Das ist das Kiswahili-Wort für Wasser. Und das hat nun endlich Mafinga erreicht. Und zwar von oben. Auf gut Deutsch: Der Regen ist endlich da!
Gestern waren wir in Iringa, um dort ein weiteres Bankkonto zu eröffnen, aber das war leider nicht erfolgreich, da wir nur eine
Arbeitsplatzbestätigung dabei hatten und keine Wohnortbestätigung. Eine solche brauchen wir nämlich noch. Ganz allgemein muss man beim
Kontoeröffnen einen ganze Menge an Bürokratie überwinden, ich habe fast den Eindruck, dass sogar mehr ist, als in Deutschland. Ausserdem sind
mir die Konditionen ziemlich undurchschaubar zumindest haben wir herausfinden können, dass eine landesinterne Überweisung zu einer anderen Bank sage und schreibe 20 Euro kosten würde. das ist für manchen, der hier an der Schule arbeitet der halbe Monatslohn! Wie ein solcher Preis zustande kommt, kann ich mir nicht erklären, aber könnt ihr euch vorstellen, einige hundert Euro für eine einfach Überweisung zu bezahlen? Das wäre wohl der Tod für eba* ;-).
Naja, zumindest haben wir auch noch ein Internetcafé entdeckt, das den Namen wirklich verdient:
Erstens Internet: Das ist hier ziemlich schnell, natürlich nicht so, wie man es bei DSL gewohnt ist, aber es reicht. Die Computer sind auch stabil und laufen problemlos und schnell.
Zweitens Café: Auch das gibt es hier: frischen Café in verschiedenen Sorten, der sogar frisch aus einer Espressomaschine kommt. Dazu dann noch verschiedene Snacks. Tansanische und auch "westliche" wie Pizza etc. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass das alles frisch zubereitet wird sondern eher wird das eine Aufgabe für die Mircowelle sein. Aber alles andere wäre ja auch unrealistisch.
Dort konnten wir auch eine optische Maus kaufen, denn Photoshop mit Touchpad ist ein ziemliches Gefriemel. Geführt wird der Laden von einem Inder, die hier viele Geschäfte in Iringa führen. An manchen Ecken kann man sich sogar ein bisschen wie in Bombay fühlen.
Was mir gestern wirklich aufgefallen ist, dass die meisten Menschen, die uns hilfreich, nett und offen begegneten, eine islamische Kopfbedeckung getragen haben. Das ist eine reine Feststellung, und ich bitte euch
nichts hineinzuinterpretieren, ich möchte euch das nur mitteilen. Auch der Dallafahrer, mit dem wir dann durch den Regen, der gestern begonnen hatte, zurück nach Mafinga fuhren, war ein Muslim. Wir haben uns sehr
gut unterhalten und nun wissen wir einiges über das Dalla-System in Tansania. Er war ein sehr besonnener Fahrer und wir konnten sogar ganz vorne völlig ohne Angst mitfahren. Das ist richtig angenehm, zu wissen, dass es nicht nur "kaltblütige Raser" gibt, die die Busse fahren. Denn bis dato haben wir s gut wie immer welcher dieser Sorte erwischt.Während es in Iringa nur ein paar ganz große Tropfen gab, muss es während unserer Abwesenheit in Mafinga so richtig geschüttet haben.
So etwas durften wir dann heute auch erleben: Es fängt mit wenigen ganz großen Tropfen an, die schon fast hagelähnlich auf den Boden treffen und dann kommt ein richtiger Regenguss. Der dauert, mit ein paar Unterbrechungen vielleicht ein Stunde, aber an es kommt wirklich einiges an Wasser herunter. Auch wird es schnell ziemlich kühl, so dass ich froh war, meine Regenjacke anziehen zu können. Unter unserem Wellblechdach kann man sich dann vor lauter Getrommle kaum mehr unterhalten. Wir haben es trotzdem mit unserem Nachbarn Nyambulapi versucht, der wegen des Regens nicht mehr nach Hause kam und wir so ein bisschen gequatscht haben.
Und wenns genug geregnet hat, dann hörts auch wieder auf...Aber so plötzlich wie der Regen kommt, hört er auch wieder auf und die Sonne kommt wieder hervor. Dann wird es, so wie jetzt, auch wieder wärmer und die Luft ist so richtig schön klar und "frisch gewaschen".Morgen geht es dann wieder mit dem Windrad weiter, und das ist momentan ein bisschen stressig, denn wir möchten es am liebsten noch diese Woche aufstellen.
Die Fotos zeigen übrigens die Regenwolken während der ruhigen Dallafahrt von Iringa nach Mafinga und mich im Schutz unserer schönen und praktischen Veranda.
Auch in Deutschland ist jetzt wieder ein bisschen wärmer geworden, wenn
ich das richtig mitbekommen habe.
Sonnige Grüße,

Felix

Kommentare:

Jakob hat gesagt…

Heute schneits trotzdem wieder...obwohl...gerade reißt es auf!
Alle haben Schnupfen...

Minki hat gesagt…

ja, jetzt schneits wieder. musste vorhin schon schnee schippen und das auto freikratzen....
und schnupfen hab ich auch ^^

Jakob hat gesagt…

Hey Duce, sag mal, hast du nen cd player bei euch?