Samstag, 1. Dezember 2007

Die ersten Mirabellen

Gerade habe ich einer Straßenverkäuferin in Sao Hill Mirabellen abgekauft. Sie hat sie zum Bus gebracht in dem ich gerade in Richtung Mafinga sitze und ich habe ihr 6 rote Mirabellen abgekauft. Dass es dieses Obst hier auch gibt, hätte ich nicht gedacht... Aber sie schmeckten wirklich gut, waren aber noch ein bisschen unreif. Sie haben übrigens 6ct gekostet und waren noch dazu liebevoll in eine kleine Plastiktüte eingeschweißt. Dort hab ich mir dann gleich noch ein paar Wildpfirsiche gegönnt die leider auch noch ein bisschen unreif waren aber auch so schon ziemlich intensiv geschmeckt haben.
Jetzt mit einer Tasse Punsch und Plätzchen am hoffentlich schon fertigen aber noch nicht angezündeten Adventskranz zu sitzen, ist bestimmt herrlich. Aber so wirklich vorstellen kann ich mir das, wo ich gerade in Tshirt sitze, kaum. Zumal ich gestern von der ganzen Arbeit an der frischen Luft nochmal Farbe bekommen habe... Komm gleich nach Mafinga, wo es wegen des Regens schon deutlich grüner geworden ist und muss aussteigen...
Vorweihnachtliche Grüße ins hoffentlich winterkiche Deutschland,
Felix

1 Kommentar:

Thomas hat gesagt…

Ja ja, Felix, das kennen wir ja schon zur Genüge... Unreif und doch schon intensiver Geschmack, nie und nimmer! ;-)